Donnerstag, 24. Oktober 2013

So dicke Wolle...

...ist wirklich nicht gut für meine Hände und meine Schultern, ich bin eher der filigrane Typ.
Nichts desto weniger ist dieses Käppi gerade fertig geworden.
 
Es geht wahnsinnig schnell so eine Mütze zu häkeln. Diesmal ist sie aus einem Testknäuel Lumio Cotton, die voraussichtlich im Januar 2014 auf den Markt kommt. Die Anleitung für das Käppi ist auf der Rückseite der Banderole und ich hatte sie mal auf dem Kopf, sie sitzt sehr gut, rutscht nicht und schaut mit den Löchern ganz pfiffig aus. Ob das gute Stück nun im dunklen leuchte, weiß ich nicht, allerdings sollte sie das, so wird es zumindest versprochen.
 
Heute Abend muß ich mal wieder zum Zahnarzt, immer mit der wagen Hoffnung, die findet nix, die findet nix.
Mein Angst vor der Zunft ist bei weitem nicht mehr soo dolle, aber so ein bisschen bleibt immer. Ich geh mich jetzt noch ein wenig ablenken und studier mal eine Anleitung.

Seid alle lieb gegrüßt und habt einen schönen Donnerstag
Marita


Kommentare:

  1. Liebe Marita,

    das sieht nach einer schnellen Häkelarbeit aus. Du hast aber bestimmt recht, dass es anstrengend war. Hält die Mütze denn auch warm, trotz der Löcher, oder pfeift da der Wind durch?

    Fröhliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  2. Ui, Marita, die Mütze sieht ja schick aus!
    Mit dickem Garn mühe ich mich ja auch gerne mal, wobei es eher die dicken Nadeln sind als das Garn....

    LG, Judith

    AntwortenLöschen
  3. Hey Marita, was haste denn da für ´ne Nadelstärke genommen? Eine 12er hätte ich auch im Programm ;-)
    Und ganz "abartig" sind die 25er Stricknadeln ...

    Und wie war der Zahnarzt? Ich habe meinen Termin noch vor mir *grrrr* - es gibt Schöneres!

    LG von Kathrin, die sich jetzt erst mal von 11 Filzkindern - teilweise im Halloweenrausch - erholen muss ;-) aber schön war´s wieder!

    AntwortenLöschen