Donnerstag, 20. September 2012

20 sind es schon!

schon ist gut, aber ich habe ja auch noch anderes nebenbei zu tun.
Sie wird schön, die Decke, ich freu mich schon wenn sie mal fertig ist, gehäkelt habe ich sie aus Garn von Drops mit dem Namen Karisma und einer Häkelnadel der Stärke 5,0 mm. Achso die Anleitung ist auch von Drops, guggst Du ma HIER



Tja was war sonst noch in der letzten Woche. Wir sind nun stolze Besitzer eines Hausgasanschlusses, der gelegt wurde. Aber nicht einfach nur so, nee das wäre ja zu langweilig, bei uns geht nix einfach nur mal so.

Zunächst mal hatte man uns einfach so vergessen, ok steht ja auch nicht Rockefeller oder Trumpp an der Klingel, kann schon mal passieren. Dann bekommen wir quasi von heute auf morgen einen Termin, gut wenns denn so ist. Montag hat man die Halteverbotschilder auf die Strasse gestellt (unbetinkt nötig, sonst ist das Chaos vorprogrammiert) am Donnerstag solls los gehn. Ho ho ho denkste Puppe, warum solls einfach los gehn???? , vor allem wieder mal einfach!!!
Da steht doch der Lebensabschnittsgefährte der werten Frau Nachbarin immer noch mit seinem fahrbaren Untersatz im Wege, genau da, wohin das Loch in die Strasse soll. Ok die Herrschaften weilen schon seit mehr als einer Woche im Urlaub und wie das so ist, im Dorf, keiner weiß natürlich irgend etwas (hihi ist ein Scherz, alle wissen irgedwas, aber nix verwertbares dabei).
Also was machen?? Abschleppen!!! wenn das man so einfach wäre. Ich will jetzt hier niemanden mit Bürokratischen Vorgängen der Bundesrepuplik Deutschland langweilen, aber es hat geschlagene 2 Stunden und höchst ergiebige Gespräche mit dem Ordnungsamt (nee der Herr war wirklich ein netter) gebraucht bis man das Auto per Abschlepper einer Namhaften Firma von einem Halteverbot ins das nächste umgeparkt hat. Richtig gelesen, es steht jetzt wieder im Halteverbot (griiiinsss superbreit).

Nun ja alle Löcher sind inzwischen wieder gestopft und alle Steine wieder verlegt (echt mal, es ist keiner übrig, darauf habe ich ja schon gelauert) und gerade im Moment kommt auch noch eine ordentliche Teerschicht auf die Strasse.

Mal sehen wie es weiter geht, im Augenblick habe ich viel Spaß mit Firmen die unsere Kammer des Schreckens (oder auch das Bad des Grauens), sowie die Heizungsanlage erneuern sollen. Ich bin immer wieder fasziniert wie unterschiedlich die Meinungen zu ein und dem selben Vorgang sind und wie weit Preise auseinander klaffen können.

So ich will dann mal wieder, grad hab ich zu gar nichts Lust, weil die Baustelle in meinem Mund sich auch wieder zu Wort gemeldet hat (gggrffffmmm da ist was abgebrochen) was am Montag erst gerichtet werden kann. Ihr seht, mitem Babbeln gehts net so gud, aber die Fingerscher die gehn noch.

Macht es Euch schön
Marita

Kommentare:

  1. Liebe Marita,
    oh was sind die Grannies schön, mal ein anderes Muster als man sonst so sieht, zauberhaft!!Das wir deine super Decke!
    Wenn die fertig ist, kannst du echt stolz auf dich sein!!Herzliche Grüße, cornelia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Marita,

    ich bewundere jeden der so toll häkeln kann!
    Die Grannys sind ganz zauberhaft und die Decke
    wird bestimmt wunderschön!

    Liebe Grüße Angela









    AntwortenLöschen