Dienstag, 29. Mai 2012

Nicht mein Tag

Nein wirklich, Heute ist nicht mein Tag!!!!

Ich will heute früh mit einem meiner Hunde eine kleine schnelle Runde im Wald drehen, weil meine Freundin sollte zum Haareschneiden kommen, deshalb schnell und klein. Ich geh häufig so einen kleinen Pfad zum Hauptweg, mein Hund (GsD an der Leine) ist vor mir und keine 2 m auf diesem Pfad, eine wirklich große Schlange, die sich vorne hochstellt und zischt. Ich habe total erschrocken und in Panik meinen Hund zurück gerissen, bin auf dem Absatz kehrt und nachhause gerannt.
Mir haben sich alle Haare gestellt mir war richtig schlecht und zittrig und ich war total panisch, weil ich doch vor so einem Viechzeug richtig Angst habe, das gruselt mich so sehr das ich mich kaum wieder einkriege. So was bringt mich so richtig aus der Fassung!!
Hab ich meinen Mann angerufen (warum weiß ich gar nicht) der hat nur gelacht und gemeint ich müsse doch vor so einem Wurm keine Angst haben und es war bestimmt ne Cobra wenn die sich so hochstellt. Ho neee warum ruf ich den auch an??? der hat sowieso kein Mitleid. Sein "witzigster" Spruch war, da triff die Schlange eine Schlange, ho ho ho ich lach mich schlapp.

Meine Freundin kam, der hab ich das auch erzählt klar was auch sonst. Ihre Augen wurden immer größer und der Entschluss stand, heute gibt es keinen Spaziergang und vor allem nicht im Wald.
Ich habe nachher dicke Gummistiefel angezogen und bin nur hinterm Haus ins Wäldchen und ich sage Euch, ich habe überall Schlangen gesehen, jeder Stock war ne Schlange, gruselig.
Für heute und auf alle Fälle morgen ist der Wald für mich nicht existent, das Sch... Vieh wartet bestimmt dahinten nur bis ich wieder vorbei komm.

Eben saß ich auf dem Balkon, weil der Garten ist auch für mich nicht begehbar (ohne Stiefel und Schlangenschutz) da brennt was an meinem Ellbogen, ich schau hin, rennt da so ne rote Ameise über meinen Arm. Und zu guter letzt hau ich mich gerade beim aufstehen (weil ich wollt wieder mal besonders schnell sein) die Stuhllehne in meinen Oberschenkel. Sch..... Aua, das wird bestimmt schööööön blau.

Ich glaub ich geh wieder ins Bett, das ist heute nicht mein Tag.Allerdings muß erst noch ganz viele Kakteen besorgen um die um mein Bett zu trapieren, damit mich keine Schlangen überfallen, vermutlich werde ich dann in meinem verschlafenen Hirn selbst rein treten. Och nee Schluß jetzt damit.

Immer noch zittrige aber Liebe Grüße
Marita

Kommentare:

  1. Ach, Marita, solche Tage sind wirklich überflüssig.
    Aber wie kommt denn solch eine große Schlange in Euren Wald??? Ist die irgendwo ausgebüchst?

    Ist klar, dass dien Mann dir nicht glaubt. Meiner hätte auch vermutet, dass ich übertreibe. Aber ich glaube dir, dass die groß war! Und auch, dass du hinterher überall Schlangen gesehen hast. Das kann ich gut verstehen. Ich habe doch auch imemr so Panik vor allem, was kriecht. Und dann noch eine rote Ameise. Igitt!!!!

    LG, Judith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      Ringelnattern und Aeskulapnattern gibt es hier im Taunus. Die trifft man nur recht selten an, aber man trifft sie. Die Ringelnatter kann bis 1,40m werden, also schon recht lang. Diese Tiere sind aber eher scheu und harmlos. Wenn man sie trift hält man halt abstand und schaut mal was diese seltenen Tierchen so machen. Kein Grund zur Panik :-)
      jk

      Löschen
  2. Oh nee du Ärmstte. Das war ja bislang wirklich ein blöder Tag.
    Aber ich gebe auch zu: Schlangen sind auch mir nicht wirklich geheuer!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  3. Mir ginge es wie Dir, mich gruselt es auch immer, wenn ich irgendwo (Fernsehen) Schlangen sehe. Der Wald wäre für mich auch passée!
    Hoffe, Du kannst ruhig schlafen!

    Grüßle,
    Sabine

    AntwortenLöschen