Sonntag, 13. November 2011

Entstanden

Wir hatten gestern einen sehr gemütlichen Tag, mit lecker Kuchen und Tee, das muß sein ;-) Nervennahrung für die schwierigen bevorstehenden Aufgaben. Wenn man so die Menge der genähten Teile sieht, kommt erstmal der Verdacht auf ohhjee mehr geschwatzt als genäht, aber nein, das sieht nur so aus (wirklich, ehrlich, echt). Da sind ziemlich kleine Stoffteile bei, die dann doch ein bisschen aufhalten, ausserdem hat das Diskutieren um die passenden Stoffe und deren Farben schon mal ein ganzes Weilchen in Anspruch genommen, aber schlussendlich und tatsächlich sind gestern diese vier Teilchen die zur Cafetasse von Ula Lenz gehören enstanden.

Ich werde mal sehen das ich nachher wenn ich dann erstmal mit meiner Tastaturpflege fertig bin, noch ein bisschen was genäht bekomme. Den Staubsauger habe ich schon durch die Behausung gejagd, also sollte ich das auch noch schaffen.

Das Wetter sieht hier ganz manierlich aus, nachdem der dicke Nebel abgezogen ist, aber kalt ist es trotzdem, ich kann mich noch gar nicht daran gewöhnen und eigentlich mag ich das auch gar nicht.

So aber jetzt zu den Bildern:

Das sind die vier fertig genähten Teile


Mal ein Detail von einem der Teile


Diese hier wollen oder müssen noch mit Stoff versorgt werden


und hier ein Deital von Teil D

Kommentare:

  1. UIuiui, Marita, das ist ja eine richtige Fummelarbeit. Kein Wunder, dass das nicht in 2 Stunden fertig ist. Ich bin aber gespannt auf die fertige Tasse. Die wird bestimmt super schön!

    LG aus der Lieblingsregion des Hochnebels (brrr).... von Judith

    AntwortenLöschen
  2. Das hatte ich gar nicht so geseehn, dass die Tassen aus so vielen kleinen Einzelteiclchen besteht. Das bracht schon seine Zeit!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen