Sonntag, 19. September 2010

Gegönnt

Habe ich mir zwei, nein eigentlich drei, vier, fünf oder sechs nette Sächelchen.

Zum einen die schönsten Becher der Welt, zweimal den Latte Pot Cloe von Green Gate aus der Wohnscheune , in der ich im übrigen ständig einkaufen könnte.

Ich liebe dieses Muster und hätte am liebsten ganz viel Geschirr aus dieser Serie, aber ich bin schon glücklich mit diesen beiden feinen.
Benutzt habe ich sie noch gar nicht, ich hab Angst ausgerechnet die fallen runter. Ansonsten geht ja hier niiiieee Geschirr kaputt, auch das grauseligste nicht, aber dann genau das.

Ich weiß schon wann ich es einweihe, ich hebe es mir für richtig fiese Herbsttage auf, an denen es so gar nicht hell werden will, dann ist das genau das richtig um gemütlich Tee zu süffeln.

Dazu hatte ich noch die Herzen aus Draht, die sind soo lieb und genau die richtigen Aufhänger für Schürze und Handtücher in der Küche.

Und dann noch diese kleine Lampe für die Truhe am Fenster, ist nichts besonderes, sieht aber knuffig aus. Ich mag wenn in allen Ecken so ein bisschen Licht ist, so grelle Deckenbeleuchtung habe ich gar nicht so gerne, es sei denn ich will geziehlt was machen. Aber so überall ein kleines Licht finde ich viiiieeeel gemütlicher.

Da ist ja noch das kleine Herz aus Stoff, das habe ich letzte Woche fertig gestellt, nachdem es schon ein Weilchen genau darauf gewartet hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen