Samstag, 17. Oktober 2009

Wir haben eine Gast


Darf ich vorstellen, das ist Stuka (Sturzbomber) und seines Zeichens ein Mohrenkopfpapagei. Er ist für eine Woche bei uns, solange macht Frauchen Urlaub. Er ist ein ganz witziges und zutrauliches Kerlchen, lässt sich liebend gerne am Kopf kraulen und knabbert Finger. Unser Hannihund mußte aber auch schon seine dunkle Seite erleben, wenn ein Hund zu nahe kommt ist er reif und er macht Attacke auf die neugierige Nase. Der arme Hund wollte ja nur guten Tach sagen, wie sie es bei unsrem Piep auch macht und dann so was, tztztz der hat wohl zu oft die Vögel von Hitchcock geschaut (zumindest war ihr Blick genau so). Komischer Kerl, dafür wird er jetzt mit Missachtung gestraft. Hund Nummer 2 interessiert sich besser erst gar nicht für den Schreihals und entgeht so den Angriffen.

Ich wollte ja schon immer einen echten Papagei, so eine Gelbstirnamazone wäre schon was, aber bis jetzt ist nie was draus geworden, nun habe ich mal die kleinste Papageienspezies zur Probe und muß sagen wenn der richtig aufdreht ist das schon ein satter Sound.

Kommentare:

  1. Ich wünsche dir viel Spaß, mit dem hübschen Kerl... ;o)
    LG, *Manja*

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Marita :)

    Der is ja hübsch!! Kann der denn reden?? *neugierig frag*

    Och Mann, armer Hund :(

    Lg und viel Freude mit dem Besuch!

    Su

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Marita,
    der sieht ja toll aus! Mittlerweile hast du ja schon einen richtigen kleinen Zoo. Armer Hund, der will jetzt sicher nichts mehr wissen von eurem Gast.
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  4. Na, der ist aber suess! :-) Spricht er denn auch oder imitiert er nur das Telefon um 5 Uhr morgens, haha.

    Liebe Gruesse
    Gisela

    AntwortenLöschen
  5. Hi Ihr vier,
    nein reden kann er nicht, aaaber er hat mich schon ein paar mal mit nachgeahmten Geräuschen aufhorchen lassen, ich dachte erst nicht an ihn und hab überlegt was das war, bis der Groschen dann gefallen war.
    Ja ja wir haben bald nicht nur einen kleinen Zoo, bei meiner Mutter unten ist auch noch ein Dackel zu Gast, der sich aber mit Marley nicht so gut versteht, Marley ignoriert ihn wie alles was ihn nicht wirklich interessiert, aber der Dackel knurrt und brummt wie ein Großer. Egal müssen sie durch.

    Liebe Grüsse Marita

    AntwortenLöschen
  6. na da hat sich ja ein drolliger Kerl bei dir eingemietet.
    Auf Dauer wäre er mir zu laut, aber so vorübergehend würd ich ihn auch nehmen.
    einen schönen Sonntag wünsch ich dir

    AntwortenLöschen
  7. Oooch na ja es geht, aber ich bin auch einiges gewöhnt habe ja selbst Piep, der ist zwar nicht so Stimmgewaltig aber ausdauernd und die Hunde sind auch nicht immer ganz leise. Ich kann mittlerweilen auch prima schlafen bei :-)))

    Liebe Grüsse Marita

    AntwortenLöschen