Montag, 11. Mai 2009

So so


und weil ich ja sonst gar nichts zu tun habe und auch nichts mehr auf den Nadeln habe (träller pfeiff, Augen roll) habe ich eine Tischdecke angefangen, die Vorlage stammt aus einer alten (1999) Diana Special D 775. Die Decke wird aus ganz vielen einzelnen Qudraten zusammengefügt. Ich habe sie jetzt grad mal nachdem ich vier Quadrate aneinander hatte, flott aufgesteckt, um zu sehen ob es sich lohnt sie weiter zu stricken, oft sehen ja die Bilder genial aus und wenn man es dann so vor sich sieht, kommt dann eher der Gedanke, ooch neee muß net sein. Aber die gefällt mir soweit sehr gut und ich werde sie auch weiter stricken, wenn ich denn heute noch die blöde Wäsche beseitigt bekomme (stöhn).

Ich brauch sie ja auch dringend, auf meinem Esstisch fehlt noch so ein bisschen ein Hingucker.
Im Moment mache ich gerne so ein bisschen filigraneres mit dünnem Garn, macht grad mal mehr Spaß als dicke Wolle und Socken stricken.

1 Kommentar:

  1. Na du kannst vielleicht Viren verstreuen! Das sieht so klasse aus und ich habe reichlich dünnes Baumwollgarn.... Nein, nein ich muß standhaft bleiben und erstmal was angefangenes fertigmachen. Obwohl - ich bekomme einen neuen Couchtisch im Wohnzimmer und da will ich nur eine kleine, vielleicht ovale Decke drauflegen... Ähem, schaun wir mal.
    LG Monika

    AntwortenLöschen