Samstag, 30. Mai 2009

Pfingsten


Ich wünsche allen ein schönes Pfingstfest, viel Ruhe, wenig Staus, schöne Ferien, gutes Wetter und nette Leute und viel Zeit für schöne Dinge.
Weiße Pfingstrosen finde ich Superschön und von denen wachsen natürlich auch einige im Garten.

Woher kommt eigentlich Pfinsten? Manchmal muß ich einfach mal über den Sinn von Feiertagen nachdenken.

Das Wort "Pfingsten" entstand aus dem griechischen Wort "Pentecosta", der fünszigste (Tag), denn das Pfingstfest wurde laut Apostelgeschichte am Fest der (Weizen-) Ernte, fünfzige Tage nach dem österlichen Paschafest gefeiert. Durch den variablen Ostertermin variiert auch Pfingsten zwischen dem 10. Mai und 13. Juni.
Pfingsten ereignete sich durch die biblisch berichtete Herabkunft des Heiligen Geistes, das Pfingstwunder. Durch Feuerzungen sichtbar kam der heilige Geist über die Jünger und bewirkte ihr Sprechen in vielen fremden Sprachen. Auch Pfinsten, wie dieses Fest bei den Christen nun heißt, ist im übertragenen Sinn ein Erntefest, Christi Ernte und die Gründung der Kirche. Als die Christen den Zeitpunkt des Osterfest anders als die Juden berechneten, hielten sie an dem Fest fünfzig Tage nach Ostern fest, dem Pfingstfest, das wahrscheinlich schon in apostolischer Zeit gefeiert wurde.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen