Mittwoch, 30. Dezember 2009

Wünsche


Zunächst wünsche ich allen eine Stressfreie, vielen eine Böllerlose, den anderen eine Böllerreiche, aber dennoch Unfallfreie Silvesternacht und einen Guten Rutsch ins neue

Jahr 2010

Ich hoffe alle Wünsche und Hoffnungen, sowie alle guten Vorsätze die so ein Jahreswechsel mit sich bringen, gehen in Erfüllung.

Montag, 28. Dezember 2009

Er war da!!!


Der Mann des Tages, der Heizungsdoktor und er hats gerichtet, ohhh wie bin ich froh. Erst mal habe ich alle Heizkörper volle Pulle geschraubt um wieder aufzutauen. So langsam ist es mir auch so tief innen wieder warm.

Nein sowas braucht die Welt nicht. Im Sommer oder mitten in der Woche passiert sowas nicht, neee immer, wenns eisekalt ist, wenn keiner da ist, oder wenn die Reparatur doppelt so teuer wird, weil Feiertagszuschlag drauf kommt. Aber den haben wir nun nicht, grad nochmal so dran vorbei geschlittert.

So nun will ich hoffen das die Heizung noch ein bisschen hält, das sie erneuert werden muß ist schon klar, aber die Kosten scheuen mich von Jahr zu Jahr den Austauschauftrag zu geben, aber ich fürchte so langsam kommen wir nicht mehr drum herum. So ein Schitt, immer was anderes mit diesem Haus.

Kalt!!!!


Ist es hier im ganzen Haus, ist es mir, das Wasser ist wie aus einem Bergbach, Kristallklar und Schweinchenkalt. Brrr, ne so was gestern Abend ist die Heizung nun in einen Dauerauszustand getreten und weigert sich auch standhaft auch nur einen Funken zu zünden, dieses blöde Ding.

Da könnte ich grad mal so einen Bollermann gut gebrauchen.

Die ertsen Mucken hatte sie am 1. Feiertag, wann auch sonst??? hat aber immer wieder ihre Arbeit aufgenommen, bis eben gestern Abend. Ich bin heute Nacht wach geworden und meine Arme waren gefühlt tiefgefroren, ich dachte ich werd nie mehr warm.

Hoffentlich kommt der Monteur bald, büttttteeeee. Das ist ähnlich wie warten aufs Christkind :-))

Wir haben ja auch weder Kamin noch Bollerofen um ein bisschen zu überbrücken, das ist bei den Temperaturen schon fies, wenn ein relativ großes Haus komplett runterkühlt, wobei man ja nun wieder froh sein kann das dies nicht bei den Temperaturen vor zwei Wochen war.

Egal ich will jetzt unter die Dusche, ich möchte nicht im Mittelalter sein.

Sonntag, 27. Dezember 2009

Heute ist...


...Sonntag und Weihnachten ist wieder einmal vorbei, ein bisschen finde ich es immer schade. Aber so ist es nun mal. Noch ein paar Tage dann ist auch dieses Jahr wieder Vergangenheit.
Ich hoffe alle hatten schöne Feiertage und nicht allzu viel Stress.
Bei uns ging es ganz gemütlich zu, am 1. Feiertag war mein Sohn mit seiner Freundin hier, es gab lecker Essen, eine ganz klassische Ente auf Wokgemüse, für die Nichtgeflügelfans gab es Rinderroulade mit Rotkohl, dazu Kartoffeln oder Klöße, es war alles sehr fein und wir hatten genau noch einmal Resteessen am 2. Feiertag. So mag ich das, so viel das noch für einmal reicht, aber wirklich nicht mehr. Den Nachtisch gab es zum Kaffee, hat prima gepasst, Vanilleeis auf einem Schokospiegel, dazu Weihnachtswaffeln mit Sahne, mmmhhhhhh ganz fein.

Aber was ich eigentlich wollte, meine Tischdeko zeigen, die ich eigens genäht habe. Die kleinen Mützen die an jedem Platz stehen sind gestrickt.

Donnerstag, 24. Dezember 2009

Frohe Weihnachten


Ich wünsche Euch und Euren Familien ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest.

Macht Euch Ein paar geruhsame Tage ohne die Hektik und den Stress der letzten Wochen, ich hoffe alle Eure Wünsche gehen in Erfüllung.
Die Weihnachtsgeschichte

Die Geschichte von der Geburt Jesu in der Bibel
Die Geburt Jesu.In jenen Tagen geschah es, dass vom Kaiser Augustus ein Befehl ausging, dass der gesamte Erdkreis aufgezeichnet werde. Diese erste Aufzeichnung geschah, als Quirinius Statthalter von Syrien war. Alle gingen hin, sich eintragen zu lassen, ein jeder in seine Stadt. Auch Joseph zog von Galiläa, aus der Stadt Nazareth, hinauf nach Judäa in die Stadt Davids, die Bethlehem heißt - weil er aus dem Hause und Geschlechte Davids war, um sich eintragen zu lassen zusammen mit Maria, seiner Verlobten, die gesegneten Leibes war. Während sie dort waren, geschah es, dass sich die Tage erfüllten, da sie gebären sollte, und sie gebar ihren erstgeborenen Sohn, hüllte ihn Windeln und legte ihn in eine Krippe, weil nicht Platz für sie war in der Herberge.
Offenbarung an die HirtenIn der selben Gegend waren Hirten auf freiem Felde und hielten Nachtwache bei ihrer Herde. Da trat ein Engel des Herrn zu ihnen, und es umstrahlte sie die Herrlichkeit des Herrn, und sie fürchteten sich sehr. Der Engel aber sprach zu ihnen: "fürchtet euch nicht! denn seht ich verkünde euch eine große Freude, die dem ganzen Volke zuteil werden soll: Euch wurde heute in der Stadt Davids ein Retter geboren, der ist Mesias und Herr. Und dies soll euch zum Zeichen sein: Ihr werdet ein Kindlein finden, in Windeln eingehüllt und in einer Krippe liegend!" Und auf einmal erschien mit dem Engel eine große Schar des himmlischen Heeres, die Gott priesen mit den Worten: "Ehre sei Gott in der Höhe und auf Erden Frieden unter Menschen eines guten Willens!"
Und es geschah, als die Engel von ihnen weg zum Himmel entschwanden, sagten die Hirten zueinander: "lasst uns hinübergehen nach Bethlehem und schauen, was da geschehen ist, von dem der Herr uns Kunde gab!" Und sie gingen eilends und fanden Maria und Joseph und das Kind , das in der Krippe lag. Als sie es sahen, berichteten sie von dem Wort, das ihnen über dieses Kind gesagt worden war. Und alle, die es hörten, wunderten sich über das, was ihnen von den Hirten erzählt wurde. Maria behielt alle diese Worte und erwog sie in ihrem Herzen. Die Hirten aber kehrten zurück und priesen und lobten Gott, für all das, was sie gehört und gesehen hatten, so wie es ihnen gesagt worden war.

Lukasevangelium, Kapitel 2,1 - 20

Mittwoch, 23. Dezember 2009

Er glänzt schon


Fertig geputzt steht er da. Heute morgen und jetzt ist alles fertig, aufgeräumt und geputzt. Ist das schööön, ab morgen hat mein Mann frei und ich will ab morgen denn ein bisschen Ruhe haben, deshalb habe ich schon heute alles wesentliche erledigt.

So denn an meinem Bäumchen (ich liebe kleine und runde Bäumchen, die sehen so gemütlich aus) hat selbstgemachtes und altes Platz gefunden, die Stiefel, Sterne und Herzen sind genäht, die Kugeln habe ich schon so lange, seit ich einen eigenen Baum habe (ca. 27 Jahre) und die Figürchen wurden gekauft als mein Sohn das erste Weihnachten da war (genau 25 Jahre).

Unter unserem Bäumchen fährt ein kleiner Weihnachtszug, mal schaun ob mein Mann noch die Schienen verlegt, damit er auch richtig dampfen kann.
Ich habe eine kleine Lichterkette rauf gemacht, obwohl ich echte Kerzen so sehr mag, aaaber das letzte was ich möchte, an Weihnachten in Flammen aufzugehen. Die Tiere wissen ja nicht was echte Kerzen für Auswirkungen haben, wenn man mit seinem dicken Hintern ganz zufällig und ohne bösen Willen an den Baum schlittert.

Einen Wachhund habe ich inklusiv, der bewacht weniger als das er mal gern das ein oder andere untersuchen würde, aber er hat schon eins auf den Pelz bekommen :-)) und tut nur so brav.

Samstag, 19. Dezember 2009

25


25 =

  • 2 & 5

  • die Hälfte von 50

  • 2 x 12,5

  • ein viertel Jahrhundert

  • wer heute Geburtstag hat ist 1984 geboren

Dieser kleine Mann wird Heute 25 Jahre jung.

Ich kann es gar nicht glauben, war er doch gestern erst so ein Winzling, so kurz vor Weihnachten geboren. Dick eingemummelt sind wir am 24.12.1984 nachhause gekommen. Das soll schon 25 Jahr her sein??

Wie die Zeit dahin rast, sie ist unwiederbringlich, alles versäumte ist versäumt, alles erlebte ist erlebt, man kann nichts mehr ändern. Irgendwie kommt da schon ein bisschen Wehmut auf, so schnell ist der kleine Mann gewachsen und groß geworden. Aber irgendwie auch ein bisschen Stolz, trotz einiger Widrigkeiten ist er zu einem netten jungen Mann geworden.

Ich wünsche Dir alles Liebe und Gute zu Deinem Geburtstag, wir sehen uns morgen.

Freitag, 18. Dezember 2009

Freitag ist Füllertag

1. Ahhhhh, es ist so schön endlich auf der Chouch zu sitzen und friedlich dem Schneefall zuzusehen.

2. Selbstgenähtes ist dieses Jahr meine Lieblings-Weihnachtsdekoration.

3. Tannenzweige machen sich gut als Tischdekoration .

4. Die Rundecke auf der Couch, sowie mein Wasserbett sind meine Lieblingsplätze zum Sitzen und Lesen.

5. Ostfriesentee mit Milch und Weihnachtsstollen mit Marzipan sind köstlich !

6. In Filmen sehe ich am liebsten gute Darsteller und kein Gemetzel.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf selbstgemachte Kohlrouladen , morgen habe ich nichts geplant und Sonntag möchte ich mal schaun ob mein Söhnchen kommt, der morgen 25 Jahre jung wird !

Romantisch...





...sind Rosen nicht nur im Garten, sondern auch auf meinem Kissen. Ich wollte eine grauselige Ecke ein wenig ansehnlicher machen und habe dafür mal ein Kissen und eine Wimpelgirlande genäht. Den Stoff hatte ich mir von der Messe mitgebracht und eine Nähanleitung hatte ich nicht, ist ja auch beides nicht so schwer. Beim Kissen habe ich meine ersten Quiltversuche gestartet, leider kann man es gar nicht richtig sehen, aber ich habe mir ganz viel Mühe gegeben mit der Hand ordentlich zu nähen. So langsam wird die Gruselecke besser, mal schaun was mir noch so dazu einfällt.
Aber hier erstmal ein paar Bildchen.

Dienstag, 15. Dezember 2009

Der ist schööööön!


Diesen wunderschönen Weihnachtsblumenstrauß hat mein Mann heute im Büro bekommen. Das ist ein richtiges Schmuckstück, das hoffentlich einige Tage so schön ist. Wenn man so einen schönen Strauß doch bloß länger konservieren könnte.

Jetzt kann ich mich den ganzen Tag an ein paar frischen Blumen erfreuen, wo es draussen so Blumenlos und kalt ist.

Kräuterhase





den gibt es bei uns nicht zu Weihnachten, ne nie. Der sitzt bei uns auf der Fensterbank und futtert alles was man ihm da präsentiert. Das ist sein absoluter Lieblingsplatz. Er kann rein und raus aus seinem Haus wie er will und ab und zu bekomm ich dann Mitleid und schlepp ihm sein Futter hinterher. Zum Dank schüttet er dann alles fein säuberlich aus und rührt es einmal um, gut jedem sein Essen so wie es ihm gefällt.

Super, sagt mein Mann, so ein verwöhntes Vieh :-)).

Zwischendurch...



...habe ich noch ein kleines Zippertäschchen genäht, die Anleitung und den Stoff hatte ich vom Stoffwerk, das ist das Lädchen in dem ich auch die Patchworkurse mache. Jetzt sind meine Stecknadeln, der Rollschneider, die Schere und all die anderen kleinen Kleinigkeiten die Frau so braucht, gut verstaut.


Eigentlich sieht es ja ganz einfach aus das Täschchen, ist es auch, aber Frau kann sich ja so anstellen oder so anstellen und ich habe mich sehr blöd angestellt und zwar bei der Bodennaht, 2x 10cm. Eh ich kapiert habe das sie so herum und nicht anders herum zusammen genäht wird, meine Güte. Als es dann endlich vollbracht war, mußt ich mir doch wirklich mal mit der flachen Hand gegen den hohlen Kopp hauen. Na ja so ist das manchmal da will man unbedingt noch was fertig machen und man hängt und hängt und hängt.

Rot


ist es, das Tuch für meine Mutter, die Farbe vom Schoppel Zauberball Cranberries ist super schön, allerdings blutet sie beim waschen schon sehr aus, aber vielleicht ist das ja so gewollt. Die Anleitung ist von Ravelry mit dem Namen Gail (aka Nightsongs) und das schöne an dem Tuch ist man kann es so groß machen wie man will.

Montag, 14. Dezember 2009

Einen neuen habe ich


Einen Award meine ich, was habt Ihr denn gedacht???? :-))

Und den hat mir Marion verliehen, ganz lieben Dank dafür, ich freu mich immer über liebe Post.

Allerdings ist mit der Verleihung auch eine Aufgabe verbunden, nämlich 35 Fragen beantworten und dann den Award weiter reichen.
Dann will ich mal loslegen.

1. Wo ist dein Handy?
In meiner Jackentasche
2. Dein Haar?
Gerade heute früh auf eine verträgliche Länge gekürzt, ansonsten , braun mit ein paar
Silberstreifen am Horizont
3. Deine Mutter?
Wohnt unter uns
4. Dein Vater?
Wohnt auch da
5. Dein Lieblingsgericht?
Saure Nieren mit Kartoffelpü, gibt es aber nur einmal im Jahr zu meinem Geburtstag
6. Dein Lieblingsgetränk?
Pfefferminztee, heiß, kalt oder lauwarm
7. Dein Traum in der letzten Nacht?
Ich kann mich nicht erinnern
8. Dein Traum/Ziel?
Ohne große Krankheiten und Gebrechen vor allem geistig rege alt zu werden und das mit
meinem Mann
9. In was für einem Zimmer bist du tätig?
In meiner Wohnzimmerbüroecke
10. Dein Hobby?
Stricken, Nähen, Lesen, zumindest sind das die wichtigsten
11. Deine Angst?
Das ich meine beiden Kinder überleben muß
12. Wo willst du in 6 Jahren sein?
Soweit mag ich gar nicht vorraus denken, ich lebe lieber jetzt, hier und heute
13. Wo hast du letzte Nacht geschlafen?
In meinem Bett, in meinem Schlafzimmer, auf meiner Seite
14. Etwas, das du nicht bist?
Egoistisch, Neidisch, Streitsüchtig
15. Muffins?
Muß nicht unbedingt sein, gibt leckereres
16. Merkzettel Artikels?
Habe ich etliche
17. Wo bist du aufgewachsen?
In Königstein im Taunus / Hessen
18. Letztes, was du getan hast.
Gewaschen und Gebügelt
19. Was trägst du?
Im Momet schwarze Hose und schwarzen Pullover
20. Dein Fernseher?
Ist nicht das wichtigste was hier steht
21. Deine Haustiere?
Meine beiden Hunde Hanni und Marley und mein Hasenmann Bugsy
22. Freunde?
Habe ich keine, das heißt ein paar Blogfreundinnen schon
23. Dein Leben?
Mit drei Männern im Haus manchmal ein bisschen anstrengend
24. Dein Stimmung?
In Augenblick ganz gut
25. Vermisst du jemanden?
Nein, eigentlich niemanden
26. Fahrzeug?
Habe ich im Moment kein eigenes
27. Etwas, was man dich nicht tragen sieht?
Pelze, egal welche
28. Dein Lieblings-Shop?
Die Shops die meine Suchtmittel führen
29. Deine Lieblingsfarbe?
Altrosa
30. Wann hast du das letzte Mal gelacht?
Heute morgen
31. Letztes Mal geweint?
Schon lange her
32.Dein bester Freund?
Mein Mann
33. Ein Ort an den du gehst immer und immer wieder?
Mit meinen Hunden in den Wald
34. Facebook?
Brauch ich nicht, 1. keine Ahnung was das ganze soll, 2. interessiert mich nicht was XY den
ganzen Tag macht oder auch nicht.
35. Lieblingsplatz zum Essen?
In der Küche

So und jetzt werde ich den Award weiterreichen an:
Su
Monika
Gisela
Annette
Adush
viel Spaß Ihr fünf

Freitag, 11. Dezember 2009

Heute ist Freitag

1. Ich muss mein Leben leben bevor ich sterbe.
2. Die Zeit kann man nicht aufhalten.
3. Ich wünschte, ich müsste nie wieder Putzmittel kaufen.
4. Ein Hobby hat mir geholfen mein Leben zu verändern.
5. Ich kenne den Song Alle meine Entchen auswendig.
6.Wenn ich nicht so ängstlich wäre, würde ich auch mit der Seilbahn fahren.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Abend allein an meiner Nähfreundin , morgen habe ich einkaufen (bäh) geplant und Sonntag möchte ich meine heilige Ruhe haben !
Der Freitagfüller wie immer von hier!

Montag, 7. Dezember 2009

Und noch ein bisschen Deko

Nachdem ich letztes Jahr so gar nichts Dekomässig gemacht hatte, gibt es dieses Jahr wieder ein bisschen mehr. So sieht schon ganz nett und Weihnachtlich aus und ich denke das war es dann auch. Für nächstes Jahr werde ich sicher über den Sommer noch so das ein oder andere nähen, mir schwirrt so einiges im Kopf umher.

Sonntag, 6. Dezember 2009

Der Nikolaus und seine...






... Stiefel, vier Stück habe ich von dieser Form genäht. Das sind die Stiefelchen, die ich unbedingt machen wollte während des Kurses. Die sind so groß das ein bisschen was rein passt, aber nicht so groß das man sich anstrengen muß um sie voll zu bekommen. Die haben einfach eine geniale Größe um sie auch mal als Mitbringsel zu nehmen. Uuunnnddd sie sind ganz flott genäht, bisschen verziehrt mit einem Zierstich oder einem Glöckchen oder was man eben so zuhause hat und fertig isser.

Samstag, 5. Dezember 2009

Das Treppengeländer





hat auch ein bisschen Schmuck abbekommen. Eine Girlande, leider künstlich, ich kann sowas nicht mit richtigem grün binden, da macht sich dann doch mein zurückgebliebener grüner Daumen bemerkbar.
Aber egal, dekoriert ist es mit meinen in Log Cabin Technik genähten kleinen Stiefeln, einem Stern, ein paar Ausstechförmchen, die zum backen nicht gebraucht werden und drei roten kleinen Kugeln. Leider ist es nicht so gut zu fotografieren, ich versuchs vielleicht morgen bei gutem Licht nochmal von oben. Aber derweil hier sind die heutigen Bilder.

Mehr an Bildern und Deko dann morgen, ich geh jetzt lesen. Ich habe ein paar neue Bücher, die wollen auch gelesen werden.

Ein gutes Nächtle allen, schlaft schön und einen schönen 2. Adventssonntag. Ach je Nikolaus ist ja auch, na dann allen gut gefüllte Stiefel.

Flocken und Sterne



So habe ich meine Patchworkdecke aus dem Kurs benannt. Es hat so viel Spaß gemacht diese Mitteldecke zu nähen und sie ist sooooo schön geworden. Sie hat sogar so gut gefallen, das sie von einer Mitstreierin aus dem Kurs genauso noch einmal genau in diesen Farben genäht wird. Erst waren die Blicke auf meine Stoffauswahl sehr gespalten, weil unter Weihnachtsdecke versteht man doch rot, grün und gold. Aber als sie fertig war gab es dann doch viele ohhs und ahhs zu hören.
Die Deko darauf ist ein ganz einfaches Herztablett mit einer Schleife einem Tannenzapfen und einem Glas in das ich ein bisschen Moos habe, ein paar Perlchen und einem Teelicht.
Es kommen noch ein paar Bilder von ganz süßen Sachen die ich in der letzten Zeit genäht habe, aber alles nach und nach.

Freitag, 4. Dezember 2009

Ein Freitag ohne

nein das geht doch nicht, also hier mein Freitagsfüller und dann ab ins Wochenende!

1. Freunde, ich habe keine.

2. Auf die Gesundheit, es ist so wichtig gesund zu sein.

3. Ich bin bereit für alles was so auf mich zu kommt.

4. Chanel No 5 ist eines meiner Lieblingsgerüche.

5. Meine älteste Weihnachtsdekoration ist ein Räuchermännchen aus dem Erzgebirge, das schon meine Omi hatte .

6.Man nehme etwas Kaffee, ein bisschen Zucker eine ordentliche Portion Milch, mische alles zusammen und man bekommt einen leckeren Latte Macchiato.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Lesen oder Stricken oder Nähen, mal schaun wonach mir ist, morgen habe ich nichts geplant und Sonntag möchte ich auch nur Dinge machen, die mir gefallen !

Sonntag, 29. November 2009

Weihnachtsdeko





Ein bisschen was habe ich auch dekoriert, nicht allzu viel. Vielleicht kommt noch das ein oder andere hinzu.
Die Haustüre habe ich auch geschmückt, aber ich muß erst später ein Bild machen.

der Mini unter den Schlittschuhen...


... ist gestern Abend fertig geworden, der ist sooo niedlich und als Anhänger richtig nett. Die Idee stammt aus dem Heft Tilda Christmas Ideas von Tone Finnanger. Das Heft ist zwar in Norwegisch, aber wenn man bisschen schaut und 20 x liest kommt man schon hin.

Es gibt ihn in drei Größen Mini, Mittel und Groß. Bestimmt mache ich ihn auch noch einmal in den anderen Größen.

Freitag, 27. November 2009

Die Zeit rennt!


Und am Wochenende ist schon der 1. Advent. Meine Güte ein Jahr hat kaum begonnen, neigt es sich auch schon wieder seinem Ende.

Ich wünsche allen einen schönen 1. Advent, hoffentlich nicht mit allzu viel Hektik. Lasst die Weihnachtszeit ruhig angehen.
In diesem Sinne verlebt ein schönes Wochenende

Es ist Freitag

Und am Freitag gibt es den Freitagsfüller!!

1. Warte ! Warte, vergiss nicht mich mitzunehmen.

2. Stricken ist eine große Leidenschaft sofort gefolgt von der Bearbeitung ganz
netter Stöffchen.

3. Das Problem ist zu viel Arbeit bei zuwenig Zeit .

4. Das ganze Projekt ist undurchsichtig und ominös.

5. Mit einem leichten Knacken im Knie gehts munter immer weiter .

6. Mein Traumziel ist viele Kilometer weg.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das fertig nähen meiner
ersten Patchwork Sternendecke , morgen habe ich einen kleinen Bummel zum
Depot geplant und Sonntag möchte ich etwas angefangenes fertig nähen und an
einem Tuch das schon sehr viele Maschen aufweist weiter stricken !

Montag, 23. November 2009

Verbrannte Finger




Sollte es jetzt nicht mehr geben. Ich habe heute Nachmittag mal ein bisschen genäht, nachdem die letzten Tage ein "wenig" chaotisch und stressig waren.
Zwei kranke Männer, einer im Krankenhaus, der ander humpelt hier mit Krücken, da überlegt man schon mal, was man eigentlich böses verbrochen hat und so bestraft wird. Na gut der Zustand ist keineswegs besser, aber ich wollte heute Nachmittag einfach mal meine Ruhe haben und den ollen Haushalt habe ich auch eben nur mal durchgewischt und Ende. Wäsche liegt sicher morgen auch noch, sowohl ungewaschen wie auch ungebügelt.

So aber was habe ich gegen verbrannte Hände getan, ich habe mir einen Weihnachtstopflappen in Patchwork-Art genäht. Die Anleitung hatte ich von Friederike und die ist auch ganz prima, die Anleitung und Friederike :-)), lieben Dank dafür, hat Spass gemacht und wird sicherlich nicht der letzte gewesen sein, ich habe hier noch zarten Rosenstoff liegen, der macht sich sicher auch sehr gut dafür.

Ausserdem sind noch zwei Anhängerstiefelchen entstanden, die erstmal geparkt am Kerzenhalter hängen, aber ich bin sicher sie finden noch einen anderen Deko-Ort. Alleine sollen sie ja auch nicht bleiben ein paar mag ich noch nähen.

Freitag, 20. November 2009

Immer wieder Freitags

und ich habe es wieder nicht vergessen, den Freitagsfüller den es HIER gibt. Sodenn ran an die Lücken.

1. Jetzt hätte ich gerne mindestens eine Woche Urlaub.

2. Verdammte Hacke würde man mich meistens sagen hören, wenn ich mir den nackten Zeh anstoße.

3. Der Besitz von einer tollen Kaffeemaschine rettet heute meinen Tag.

4. Wer um alles in der Welt ist Captain Jack Sparrow.

5. Glühwein und Kälte passen zusammen wie heisser Orangensaft und Kälte, ich tinke nämlich keinen Alkohol .

6. Es geht immer und immer weiter.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein Kissen auf das ich meinen schmerzenden Kopf ablegen kann , morgen habe ich Gartenarbeit geplant und Sonntag möchte ich bisschen was nähen oder stricken, die ollen Gardinen sind nämlich fertig juchhu !

Samstag, 14. November 2009

Käffchen gefällig?


aus meiner neuen Dolce Gusto. Der Kaffee schmeckt mir sehr lecker und er ist auch tüchtig heiß. Das war ein manko bei unseren alten Tassimo, da war irgendwie alles nicht so schön heiß. Na schaun wir mal, sie steht jetzt nicht in der Küche sondern im oberen Stockwerk in Nähe des Wohnzimmers, so das man auch mal schnell einen Kaffee anbieten kann ohne große Anstrengungen und Rennerei von einem Stockwerk ins andere. Also so als Kaffeebar, mal schaun ob ich irgendwoher so einen hohen Bistrotisch ergattern kann, das würde mir glaube ich an dieser Stelle ganz gut gefallen.

Verboten



Es muß geradezu ein Erlebnis für Hunde sein, irgendetwas zu tun, was absolut verboten ist. Und wenn sie bei ihrer Tat erwischt werden, sich freuen als wenn sie dafür doppelte Futtermengen bekämen. Tztztz, wie sie immer wieder auf die Idee kommt sich auf Rudelführes Platz breit machen zu dürfen, zumeist nutzt sie dann auch noch das Kissen für ihr schweres Haupt.

Unser Digger dagegen legt sich dann brav zu ihren Füßen auf den Boden, wenn auch so manchmal versucht er auch nachzumachen was die Gräfin ihm vormacht, aber nicht so verbissen und hartnäckig.

Mut zum Kitsch



ODER das sind meine neuen Hausschuhe, schön warm, genau das richtige um hier ständig auf Trab zu sein. So manch einer bekommt bestimmt Augenkrebs beim Anblick dieser Farbe, aber ich finde sie schööööön. Die Steine hätten jetzt nicht sein müssen waren aber nun mal drauf, also bleiben sie auch drauf. Uuuund wenn das fellige Innenleben seinen Geist aufgibt, dann dienen sie im Sommer prima als Gartenschuhe, aber solange sind sie meine Lieblingswinterhausschuhe, jawoll.